Burn-Out-Prophylaxe

Mit Burnout bezeichnet man einen Zustand, vergleichbar mit einer Autobatterie, die nicht mehr über die Lichtmaschine nachgeladen wird und trotzdem Höchstleistungen abgeben soll.
Burnout ist ein sich langsam entwickelndes Belastungssyndrom, das von den Betroffenen lange Zeit verleugnet wird. Individuelle Persönlichkeitsfaktoren, ungünstige Bedingungen am Arbeitsplatz und gesellschaftliche Veränderungsprozesse wie die beschleunigte Lebensform tragen dazu bei, dass Menschen eine tätigkeitsbedingte Depression erleiden. Diese Form der Erschöpfung betrifft alle sozialen Schichten und beinahe alle Tätigkeitsbereiche der Gesellschaft: Menschen, die über eine lange Zeit ihre Angehörigen pflegen, berufstätige Mütter, Sachbearbeiter in der öffentlichen Verwaltung, Pflegekräfte, Mediziner, Architekten, Kreativberufe, IT-Spezialisten genauso wie Führungskräfte in den verschiedenen Unternehmen. IPOS-NET und die Praxis Dr. Körmendy bietet für Betroffene Einzelgespräche und ein Gruppenverfahren an, das Elemente der Psychoedukation, des Stressmanagements und der psychodynamischen Selbsterfahrung beinhaltet.

Neue Gruppentermine fortlaufend.